Kategorien-Archiv: Allgemein

Betriebshilfe

Immer wieder ein sehr großes Thema bei uns im Ring: Betriebshilfe.

Passend dazu wurde auf dem Tag der Maschinenringe, der vom 17.06.-19.06.19 in Kassel statt fand, der Betriebshilfe Award verliehen.

Einer der Gewinner ist Kim Timo Köhler vom Maschinenring Nordwest. Er wurde mit einem Sonderpreis für sein authentisches Video ausgezeichnet, welches Sie sich gerne anschauen können.

Sollten auch Sie sich angesprochen fühlen, zögern Sie nicht, mit uns in Kontakt zu treten.

Veröffentlicht in Allgemein | Getaggt , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Grünes Band Sachsen-Anhalt

Das Grüne Band, der ehemalige Grenzstreifen zwischen der DDR und der BRD, ist heute durch schutzwürdige Elemente von Natur und Landschaft und durch Relikte der ehemaligen Grenzanlagen geprägt.

Es soll als Mahnmal für die Opfer und Betroffenen beiderseits der Grenze, als Symbol für die friedliche Überwindung der innerdeutschen Teilung und als Biotopverbund besonderen Ausmaßes erhalten werden.

Der Landtag von Sachsen-Anhalt befasst sich mit einem Gesetzentwurf, mit dem das Grüne Band als Nationales Naturmonument unter Schutz gestellt werden soll.

Die Unterschutzstellung erfolgt auf der Grundlage des Naturschutzgesetzes des Landes Sachsen-Anhalt. Nach §15 Absatz 4 dieses Gesetzes erfolgt die Unterschutzstellung nach Beteiligung der Eigentümer und sonstigen Nutzungsberechtigten der voraussichtlich betroffenen Grundstücke.

Das öffentliche Beteiligungsverfahren dazu erfolgt in der Zeit vom 24. Juni bis 19. Juli 2019.

Der Entwurf des Grüne-Band-Gesetzes Sachsen-Anhalt, einschließlich der dazugehörigen Schutzgebietskarten und der Liste der betroffenen Flurstücke stehen zur Verfügung:

Landtags-Drucksache 7/4507 (124 MB); zusätzlich stehen die Schutzgebietskarten am Ende der Seite zur Ansicht zur Verfügung.

Außerdem liegen der Entwurf des Grüne-Band-Gesetzes Sachsen-Anhalt, einschließlich der dazugehörigen Karten für den jeweiligen betroffenen Bereich der Gemeinden oder Städte während der Sprechzeiten in der Stadt- bzw. Gemeindeverwaltung aus und können von jedermann eingesehen werden.

Die vollständigen Unterlagen liegen ebenfalls bei den Verwaltungen der betroffenen Landkreise Harz, Börde, Altmarkkreis Salzwedel und Stendal sowie in der Oberen Naturschutzbehörde im Landesverwaltungsamt, Dessauer Straße 70, 06118 Halle (Saale) aus.

Es besteht die Möglichkeit, Bedenken und Anregungen als Stellungnahmen bis zum 24. Juli 2019 direkt an das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft und Energie, Referat 25, Leipziger Straße 58, 39112 Magdeburg oder per E-Mail mit dem Betreff „Stellungnahme Gesetzentwurf Grünes Band“ an die E-Mail-Adresse gruenesbandlsa(at)mule.sachsen-anhalt.de zu richten oder zur Niederschrift bei der Gemeinde, der Stadt, der Landkreisverwaltung oder der Oberen Naturschutzbehörde einzureichen.

Um sich die Schutzgebietkarten anzeigen zu lassen oder zu downloaden, besuchen Sie bitte : https://mule.sachsen-anhalt.de/umwelt/gruenes-band-sachsen-anhalt/oeffentliches-beteiligungsverfahren/.

Veröffentlicht in Allgemein | Getaggt , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Einkommensverluste durch Trockenheit? Beitragszuschuss beantragen!

Wer derzeit keinen Zuschuss zum Alterskassenbeitrag erhält, sollte nicht versäumen, einen Antrag zu stellen, wenn der Einkommensteuerbescheid für 2018 vorliegt.

Dies kann sich lohnen. Denn in vielen landwirtschaftlichen Betrieben führte die lang andauernde Trockenheit im letzten Jahr teils zu erheblichen Ernteausfällen, zu höheren Ausgaben für Viehfutter und damit zu deutlichen Einkommensverlusten. In der Forstwirtschaft wirkten sich Sturmschäden und Borkenkäferbefall aus. Die Mindereinnahmen werden sich im Einkommensteuerbescheid für das Jahr 2018 widerspiegeln.

Anspruch auf Zuschuss hat, wessen jährliches Gesamteinkommen nicht über 15.500 Euro für Ledige und 31.000 Euro für Verheiratete liegt.

Bei Landwirten, die ihren Gewinn aus Land- und Forstwirtschaft im Wege der Buchführung oder der so genannten Einnahmen-Ausgaben-Überschussrechnung ermitteln, werden zur Berechnung des Beitragszuschusses die im letzten Steuerbescheid festgesetzten Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft sowie außerlandwirtschaftliches Einkommen und eventuelles Erwerbsersatzeinkommen berücksichtigt.

Denjenigen, deren Gewinn aus Land- und Forstwirtschaft in 2018 im Vergleich zu den Vorjahren geringer ausgefallen ist und die zurzeit keinen Beitragszuschuss erhalten, empfiehlt die Alterskasse anhand des Einkommensteuerbescheides 2018 einen Zuschussantrag zu stellen. Es reicht aus, den Einkommensteuerbescheid mit einem kurzen Hinweis auf Beitragszuschuss und Angabe des Aktenzeichens an die SVLFG zu senden.

Veröffentlicht in Allgemein | Getaggt , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Hantavirus-Erkrankungen in Niedersachsen nehmen zu

Auf der Webseite des Niedersächsischen Gesundheitsamtes wurde ein Bericht zum Hantavirus veröffentlicht. Hintergrund ist, dass die Zahl der Erkrankungen sprunghaft angestiegen ist.

Quelle: NLGA

Hier einige kurze Fakten:

  • Nach Inhalation von virushaltigem Staub, Kontakt mit virushaltigen Ausscheidungen infizierter Tiere oder Aufnahme kontaminierter Lebensmittel können nach meist 2-4 Wochen Symptome auftreten.
  • Charakteristisch sind ein akuter Krankheitsbeginn mit hohem Fieber, schwerem Krankheitsgefühl mit Kopf-, Muskel- und Flanken- bzw. Rückenschmerzen. Auch Schwindel und Sehstörungen, Bauchschmerzen, Diarrhöen, ein petechiales Exanthem und ein trockener Reizhusten können auftreten

Übertragung unbedingt vermeiden! Hier einige Tipps:

  • Verhindern Sie das Eindringen von Mäusen in den häuslichen Bereich durch das Abdichten von Öffnungen.
  • Mäusefallen können z.B. helfen, die Populationsgröße zu reduzieren
  • Lebensmittel sollten für die Nagetiere unzugänglich aufbewahrt werden durch dicht schließende Schränke und Behälter. Tierfutter und Wasser sollten nicht über Nacht offenstehen und Abfall in verschließbaren Mülleimern entsorgt werden.

Bei der Reinigung von Garagen, Dachböden, Scheunen, Schuppen oder Ställen kann virushaltiger Staub aufgewirbelt werden. Daher sollten Sie vor Reinigungsbeginn den Raum gut lüften (30 Minuten) und am besten zur Reinigung befeuchten, um eine Aufwirbelung zu vermeiden (keinen Staubsauger nutzen!). Tragen Sie Gummihandschuhe und einen eng anliegenden Mundnasenschutz (empfohlen wird eine Atemschutzmaske: FFP3-Maske). Finden Sie tote Mäuse oder Ausscheidungen, sollten diese mit Desinfektionsmittel besprüht, in einer Plastiktüte verschlossen und entsorgt werden. Die kontaminierten Flächen sollten sorgfältig mit Haushaltsreiniger gereinigt werden. Waschen Sie anschließend Ihre Hände sorgfältig mit Wasser und Seife.

Weitere Informationen gibt das gemeinsame Merkblatt des Konsiliarlabors für Hantaviren an der Charité in Berlin, das Robert Koch-Institut und weiterer Einrichtungen: https://bvnw.de/wp-content/uploads/2013/04/Merkblatt-Wie-vermeide-ich-Hantavirus-Infektionen.pdf

Bleiben Sie gesund!

Veröffentlicht in Allgemein | Getaggt , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar